LATTE-ART BASICS

...Das benötigst du:

.Milchkännchen aus Edelstahl .frische Milch (der Fettgehalt ist fürs Schäumen unwichtig) .Siebträgermaschine mit ausreichendem Dampfdruck (am besten Dualboiler oder Zweikreiser)
Los geht’s!

n.1

Fülle zuerst kalte Milch zu etwa 1/3 in ein Milchkännchen. Verwende am besten frische Biomilch. Der Fettgehalt ist fürs Schäumen unwichtig, aber uns schmeckt Vollmilch mit 3,5% am besten. Das Milchkännchen muss aus Metall sein. sonst spürst du die Temperatur der Milch nicht.

n.2

Dampfdüse öffnen um das Kondenswasser auszublasen. Lege ein Tuch um die Dampfdüse um Spritzer zu vermeiden. Vorsicht, das du dir nicht die Finger verbrühst!

n.3

Halte die Kanne mit einer Hand am Griff!, mit der anderen wirst du die Temperatur erfühlen..

Perfekter Schaum entsteht in zwei Phasen.

Die Ziehphase - es wird Luft gezogen

Halte die Dampfdüse knapp unter die Oberfläche der Milch. Dann öffne die Dampfdüse vollständig. Mit der zweite Hand stützt du jetzt das Kännchen und fühlst die Temperatur. Am besten legst du deine Hand an der Maschine auf. Das du es richtig machst, hörst du an ein angenehmen! Zischen. Zischt es aggressiv bist du zu hoch und ziehst zu viel Luft. Zischt es gar nicht, oder gibt ein unangenehmes Pfeifen, bist du zu tief und ziehst zu wenig Luft. Auf keinen Fall eine "Rauf-Runter" Bewegung machen - Wir stampfen ja keine Butter :))). Das gewünschte Volumen musst du erreichen bis die Milch lauwarm ist, sonst wird der Schaum grobporig

n.4

Die Rollphase - die Luftbläschen werden zerkleinert

Jetzt führst du die Dampfdüse langsam tiefer. Die Milch "rollt" jetzt vollständig. Setzt sich der Schaum oben ab, hast du entweder zu viel Luft oder zu grobe Luftbläschen in der Ziehphase gezogen, oder du bist in der Rollphase zu schnell nach unten. Versuche etwas höher zu gehen, damit der Schaum eingesogen wird und mitrollt. Achte darauf keinesfalls neue Luft zu ziehen, sonst wird der Schaum grobporig. Fertig bist du wenn das Kännchen so heiß wird. das du es nicht mehr mit der bloßen Hand halten könntest. Zum Glück hast du die zweite Hand am Griff:))) Schließe die Dampfdüse.

n.5

Reinige die Dampfdüse mit einem feuchten Microfasertuch und öffne das Ventil kurz, um Milchreste auszublasen. Das ist sehr wichtig, sonst verstopft dir die Dampfdüse sehr bald.

n.6

Jetzt polierst du Milch, indem du Das Kännchen gleichmäßig kreisend schwenkst. Solltest du grobe Blasen an der Oberfläche haben, kannst du mit dem Kännchen am Tisch aufklopfen. Das hilft aber nur bei Blasen die ganz am Anfang bei kalter Milch entstanden sind. Fehler in der Zieh- oder Rollphase kannst du damit nicht korrigieren. hast du alles richtig gemacht hast du jetzt feinporigen, cremigen Milchschaum der an der Oberfläche glänzt.

n.7

Das einfachste Latte-Art-Muster ist das Herz.

Fasse die Tasse am Griff und halte sie leicht schräg, damit du später mit dem Schnabel des Milchkännchen bist an die Oberfläche kommst. Achte auf die Ausrichtung: Gegossen wird im 90° Winkel zum Griff.

Nun gießt du mit konstantem! dünnen! Strahl von etwas weiter oben, in das untere Drittel der Tasse. Der Milchschaum geht unter das Crema, die Fläche bleibt vollständig braun.

n.8

Jetzt wird gezeichnet: Das Kännchen absenken bis es weiß wird. Wir sind immer noch im unteren Drittel der Tasse! und gießen mit konstanten dünnen Strahl. Jetzt führst du das Kännchen langsam in die Tassenmitte. Du gießt hier weiter bist die Tasse fast ganz voll ist.

n.9

Jetzt ziehst du ab! Kännchen nach oben und weiter mit konstanten dünnen Strahl nach oben. Es entsteht die dünne Spitze des Herz.

n.10

Genieße deinen Latte-Art-Cappuccino!

Good Luck!